Granatapfel

Der Stamm des Granatapfel-Baums ist nicht ganz rund, gerade und verzweigt, mit einer oft ziemlich geringen Entwicklung. Die Haltung ist typisch aufsteigend und abfallend, einige Äste berühren dabei sogar den Boden.
Die Blüten sind zwittrig und sitzen am Ende der Äste, sie können sich vereinzelt oder in gebüschelter Weise präsentieren. Ihre Form ist kelchförmig, ihre Färbung leuchtend rot, normalerweise haben die Blütenblätter an ihrer Innenseite eine gelbe Färbung, die in starkem Kontrast zu der intensiven Farbe der Blumenkrone steht.
Die Blütezeit des Granatapfels setzt normalerweise im Süden bereits im März ein, im Norden hingegen gegen Ende Mai.