Olivenbau

Der Olivenbaum ist in Italien besonders in den gemäßigten/warmen Gebieten des Zentrums und des Südens verbreitet, dank seiner großen Anpassungsfähigkeit an die verschiedenen Formen von Boden und Klima entwickelt er sich jedoch mit großem Erfolg auch in den Zonen Norditaliens. Sein Produkt sind die Oliven, die zum Verzehr geeignet sind oder zur Herstellung von Öl genutzt werden.
Der Olivenbaum kann eine Höhe von bis zu 20 Metern erreichen, sein Umfang kann, einschließlich der Baumkrone, bis zu 6-12 Meter umfassen.
Der Olivenbaum ist ein immergrünes Gewächs, das sehr langsam wächst und sehr langlebig ist, seine Lebensdauer kann mehrerer hundert Jahre betragen.
Die Blüten sind nach Art einer Rispe zusammengesetzt, ihre Farbe ist weiß und sie setzen sich aus 4 Blütenblättern zusammen. Ihre Blütezeit ist von April bis Juni. Die Früchte reifen, je nach Gebiet, von September bis in den späten Winter hinein.